Mordalarm: Polizei sucht nach zwei Personen

Symbolfoto |&copy APA
Symbolfoto |&copy APA
Nach dem Mord an dem 41-jährigen Roland K. in Wien- Favoriten sucht die Polizei nun zwei Personen aus dem Obdachlosen- Milieu. Beide sollen der Feier, im Zuge derer K. am Samstag erstochen worden ist, beigewohnt haben.

Wie Dr. Helmut Filz von der Kriminaldirektion 1 sagte, tragen die beiden die Spitznamen „Werner“ und „Gabi“. Die Lebensgefährtin des Opfers hatte die Hinweise auf die Unbekannten geliefert. Nach wie vor gilt aber auch die 50-Jährige bis auf weiteres als verdächtig. Laut Polizei hat die Frau sehr widersprüchliche Angaben über den Hergang der Tat gemacht und dürfte stark verwirrt sein. Derzeit ist sie die einzige Zeugin, die die Kriminalisten zu dem Mord einvernehmen konnten. „Noch ist sie bei uns“, sagte Filz: „Wir versuchen, ihre Geschichte zu verifizieren.“

K. war am Samstagnachmittag in einer Gemeindebauwohnung in der Herzgasse 99-101 vom Rettungsdienst erstochen aufgefunden worden. Er ist durch drei Stiche mit einem Fleischermesser in Brust und Bauch ums Leben gekommen. Der Mann soll Alkoholiker gewesen sein und dürfte im Obdachlosenmilieu verkehrt haben. Immer wieder soll es zu lautstarken Feiern in der Wohnung seiner Lebensgefährtin gekommen sein.

-> Mann erstochen aufgefunden

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mordalarm: Polizei sucht nach zwei Personen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen