Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mordalarm in Niederösterreich: 83-Jährige erstochen

Die 84-Jährige wurde im Bezirk Neunkirchen erstochen.
Die 84-Jährige wurde im Bezirk Neunkirchen erstochen. ©APA/EINSATZDOKU.AT
Freitagmittag wurde eine 83-Jährige im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich erstochen. Ein Verdächtiger wurde festgenommen.
Bilder vom Tatort

In Gloggnitz (Bezirk Neunkirchen) ist Freitagmittag eine 83-Jährige auf offener Straße erstochen worden. Ein 38-Jähriger soll mit einem Messer auf die Pensionistin losgegangen sein. Die Frau starb auf dem Weg ins Krankenhaus. "Der Verdächtige hat sich widerstandlos festnehmen lassen", berichtete Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner. Das Landeskriminalamt ermittelt. Am Freitagnachmittag wurden Zeugen befragt.

Bluttat auf offener Straße

Die Bluttat ereignete sich laut Polizei kurz vor 13.00 Uhr auf offener Straße in Gloggnitz. "Der Verdächtige dürfte mit einem Messer auf eine 83-jährige Österreicherin losgegangen sein", sagte eine Sprecherin. Zur Attacke kam es laut Exekutive in der Nähe der Schul-Baustelle in Gloggnitz. Mehrere Personen wurden Zeugen der Bluttat. Ein Notarzthubschrauber wurde alarmiert und landete in Gloggnitz, die Frau erlag jedoch ihren Verletzungen.

Der 38-Jährige wurde von Streifenpolizisten im Bereich des Tatorts festgenommen. Das Messer wurde sichergestellt. Die Hintergründe für die Tat waren vorerst unklar. Der mutmaßliche Täter und das Opfer dürften sich nach ersten Informationen nicht gekannt haben. Der 38-Jährige dürfte in einem Gestüt in der Region beschäftigt gewesen sein, seine Arbeit aber verloren haben. Der Verdächtige soll in den Abendstunden oder am Samstag befragt werden. Die Tatortgruppe war im Einsatz, um Spuren zu sichern.

Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ordnete eine Obduktion der Leiche sowie eine körperliche Untersuchung des Beschuldigten an, um eine eventuelle Alkoholisierung des Mannes festzustellen. "Bisher ist kein Motiv zutage getreten", sagte Erich Habitzl, Sprecher der Anklagebehörde. Nach der Einvernahme des 38-Jährigen werde die Staatsanwaltschaft einen Antrag auf Untersuchungshaft stellen, kündigte er an.

2019: Elfte Bluttat an einer Frau in NÖ

Es handelt sich um die elfte Bluttat an einer Frau in diesem Jahr in Niederösterreich. Gloggnitz ist eine Stadt mit rund 6.000 Einwohnern im Süden des Bundeslandes.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mordalarm in Niederösterreich: 83-Jährige erstochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen