Mord in Penzing: Identität des Opfers geklärt

Täter und Motiv sind nach wie vor unklar - die Identität der ermordeten Frau konnte jedoch festgestellt werden.
Zum Video
Erste Meldung
Bilder vom Tatort
NEU
Täterbeschreibung

Die Identität jener Frau, die in der Nacht auf Sonntag auf offener Straße in Wien-Penzing erschossen worden ist, ist geklärt. Laut Polizei handelt es sich um eine 28-jährige Bewohnerin des Hauses in der Dreyhausenstraße 46. Der Täter war indes am späten Vormittag weiter auf der Flucht.

Trotz der Feststellung der Identität des Opfers liegen die Hintergründe des Mordes weiter im Dunkeln. So ist laut Polizei noch unklar, ob es sich um eine Beziehungstat gehandelt hat oder nicht. “Wir wissen, dass sie alleine in der Wohnung gelebt hat”, sagte Polizei-Sprecher Roman Hahslinger gegenüber der APA.

Am Vormittag wurde die Leiche obduziert. So sollte endgültig geklärt werden, ob die Frau eine oder zwei Schussverletzungen erlitten hat, da Zeugen von mehr als einem Schuss berichtet haben. “Bis 13.00 Uhr rechnen wir mit einem Ergebnis”, sagte Hahslinger. Zudem wurde noch einmal das Umfeld der Frau und die Zeugen befragt.

Wie es zu dem Mord auf offener Straße gekommen ist, ist noch völlig rätselhaft. Ob der Bluttat etwa ein Streit vorhergegangen ist, konnte Hahslinger nicht sagen. “Die Zeugen sind erst durch die Schüsse aufmerksam geworden”, so der Polizeisprecher. In der Wohnung dürfte an dem Abend aber außer dem Opfer niemand gewesen sein.

Der Täter war von den Zeugen noch beobachtet worden, wie er in einem dunklen Pkw-Kombi davon fuhr. Von ihm fehlte Sonntagmittag weiter jede Spur. Bei dem Verdächtigen handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen etwa 35 Jahre alten Mann. Er soll etwa 1,80 Meter groß sein und schütteres, längeres dunkles Haar haben. Bekleidet war er offenbar mit einer blauen Jeanshose und einer grünen Jacke.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mord in Penzing: Identität des Opfers geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen