Monaco-Hochzeit - Letzte Vorbereitungen laufen

Kurz vor der Hochzeit in Monaco haben sich Fürst Albert II. und Charlene Wittstock ungeachtet hartnäckiger Trennungsgerüchte bei den Festvorbereitungen gezeigt.
Küchen-Vorbereitungen
Monaco im Hochzeitsfieber
Die beiden besuchten den Ort, an dem am Freitagabend das große Gratiskonzert nach ihrer standesamtlichen Trauung geplant ist. Auf Bildern von dem Besuch am Dienstag ist zu sehen, wie Albert (53) seiner 33 Jahre alten Verlobten den Arm an die Hüfte legt.

Am Dienstag hatte der Fürstenpalast Trennungsgerüchte als “Schmutzkampagne” zurückgewiesen, die das Nachrichtenmagazin “L’Express” auf seiner Internetseite veröffentlicht hatte. Der Anwalt des Paares, Thierry Lacoste, hatte zunächst rechtliche Schritte gegen das Magazin angekündigt. Der Nachrichtenagentur AFP sagte er jedoch am Mittwoch, darauf verzichten zu wollen.

Mehrere französische Medien berichteten am Mittwoch ausführlich über die Spekulationen, die angeblich seit Wochen durch Monaco geistern. Demnach soll Charlene entschlossen gewesen sein, die Hochzeit abzusagen und in ihre südafrikanische Heimat zu fliegen. Sie habe kurz zuvor unerwartete Dinge aus Alberts Privatleben erfahren. “Monaco in Sorge” titelte die Zeitung “Le Parisien“.

Albert II. hatte in den vergangenen Jahren zwei uneheliche Kinder anerkannt und nicht ausgeschlossen, dass es weitere Fälle geben könnte. Bei der Hochzeit werden die unehelichen Kinder nicht dabei sein.

Albert und Charlene heiraten am Freitag standesamtlich und am Samstag kirchlich. Am Donnerstagabend steigt bereits ein Konzert der Eagles, zu dem 15.000 Menschen freien Eintritt haben. Am Freitagnachmittag heiraten die beiden standesamtlich und werden sich auf dem Palastbalkon vermutlich küssen. Später gibt es ein edles Buffet für mehr als 7.000 Monegassen. Am Abend wird eine Menschenmenge beim großen Gratiskonzert am Hafen erwartet.

Weiter geht das Fest am Samstag: Dann sagen Albert und die Südafrikanerin auch kirchlich ja. Unter den etwa 4.000 Gästen sollen neben der Fürstenfamilie auch Promis wie Karl Lagerfeld oder Franziska van Almsick und Vertreter des europäischen Hochadels wie Kronprinzessin Victoria und ihr Mann Prinz Daniel sein. Österreich ist mit Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle (V) sowie dem ehemaligen Rennfahrer Gerhard Berger vertreten.

Am Samstag wird das Brautpaar nach der Trauung mit einem Hybridauto durch den Zwergenstaat fahren und sich von den Untertanen und Touristen bejubeln lassen. Am Abend können sich rund 450 Gäste das Hochzeitsdinner schmecken lassen, bevor sie bei einem Ball in der Oper das Tanzbein schwingen dürfen.

APA

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Monaco-Hochzeit - Letzte Vorbereitungen laufen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen