AA

Modewelt blickt nach Mailand

Nach den Stationen New York und London blickt die Modewelt nun gebannt nach Mailand. Armani, Prada und Versace sorgen für heiße und aufregende Modetrends.

Am Samstag fällt in der lombardischen Metropole der Startschuss zur dritten Etappe der weltweit wichtigsten Defilees mit den Damenkollektionen für die Saison Frühjahr/Sommer 2007. Angeführt von Giorgio Armani, Prada und Versace werden hier acht Tage lang die renommiertesten italienischen Designer ihre aktuellsten Kreationen vorführen.

Abgerundet wird das Programm der Milano Moda Donna von traditionell nur wenigen Namen aus dem Ausland, darunter auch einigen deutschen. So stellen sich das Berliner Duo Unrath & Strano sowie das Münchner Label Aigner ebenso dem Urteil der internationalen Presse und Einkäufer wie Jil Sander.

Das einstige Flaggschiff der deutschen Mode gehört jedoch inzwischen einem Londoner Finanzinvestor, die kreative Leitung bei Jil Sander liegt in den Händen des Belgiers Raf Simons. Insgesamt stehen bis zum 30. September rund 100 große Laufsteg-Schauen auf dem Veranstaltungskalender der Mailänder Modewoche.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Modewelt blickt nach Mailand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen