Modernisierung der Wiener Ampeln

©© Bilderbox
Die Magistratsabteilung 33 - Wien Leuchtet der Stadt Wien rüstet laufend die Ampeln um: bis Mitte März werden wieder über 30 Ampelanlagen jeweils für 2 bis 3 Tage abgeschaltet.

In dieser Zeit werden die Ampeln mit neuen Schaltgeräten ausgestattet und die Signalgeber auf LED-Technik (Leuchtdioden) getauscht. In Folge werden diese Ampeln an den modernen Verkehrssteuerrechner in der Verkehrsleitzentrale angeschlossen und können damit intensiver fernüberwacht werden. Moderne Schaltgeräte sind auch weniger abhängig von einer zentralen Koordinierung, sie haben die für die Koordinierung (“Grüne Welle”) notwendigen Zeitdaten lokal bzw. vor Ort zur Verfügung, um das System stabiler zu machen.

Die Vorteile liegen im sparsameren Energieverbrauch, bei einer geringeren Ausfallsquote und bei reduzierten Wartungsarbeiten.

Folgende Ampeln sind im Jänner von den Erneuerungen betroffen:
Abschaltung von 07.01.2008 bis 10.01.2008:
4. Bezirk:: Rechte Wienzeile/Faulmanngasse
12. Bezirk: Schönbrunner Straße/Gierstergasse

Abschaltung von 14.01.2008 bis 17.01.2008:
1. Bezirk: Lothringerstraße/Johannesgasse-Intercont
4./5.Bezirk: Rechte Wienzeile/Kettenbrückengasse
10. Bezirk: Triester Straße/Raxstraße

Abschaltung von 21.01.2008 bis 24.01.2008:
6. Bezirk: Schönbrunner Str./Reinprechtsdorfer Str.
5. Bezirk: Margaretengürtel/Fendigasse
12. Bezirk: Schönbrunner Straße/Kobingergasse
10. Bezirk: Triester Straße/Wienerbergstraße

Abschaltung von 28.01.2008 bis 31.01.2008:
14. Bezirk: Hietzinger Kai/Dommayergasse-Badhaussteg
15. Bezirk: Schönbrunner Straße/Ruckergasse
12. Bezirk: Schönbrunner Straße/Theresienbadgasse

Die Polizei wird den Fließverkehr während der Arbeiten händisch regeln, um die Verkehrsbeeinträchtigungen zu minimieren.
(RK)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Modernisierung der Wiener Ampeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen