AA

Mobiles Planetarium der Uni Wien freut sich über 10.000 Besucher

Mitten im Klassenzimmer werden Flüge durch das Weltall simuliert.
Mitten im Klassenzimmer werden Flüge durch das Weltall simuliert. ©Stefan Wallner
Unter dem Motto "Astronomy To Go" wurden mit dem aufblasbaren Planetarium im Gepäck bereits knapp 500 Vorführungen an über 50 Schulen gehalten.
Alle Sternwarten in Wien

Das mobile Planetarium der Universität Wien hat seit der Gründung im Jahr 2018 über 50 Schulen besucht und knapp 500 Vorführungen abgehalten. Bislang konnte das Team rund um Astronomen des Instituts für Astrophysik 10.000 Besucher verzeichnen. Auch bei öffentlichen Forschungsevents ist das Planetarium regelmäßig zu finden.

"Auf diesen Meilenstein sind wir als Team sehr stolz und wir freuen uns über die großartige Resonanz des Projekts", so Stefan Wallner, Koordinator des Planetariums.

Aufblasbares Planetarium gibt Einblicke in die Weiten des Weltalls

Das aufblasbare Planetarium reist von Schule zu Schule in Wien, Niederösterreich und im Burgenland und zeigt im Inneren der Kuppel eine exakte Darstellung des Himmels. Simulierte Flüge durch das Weltall ermöglichen Schülern Einblicke in die Tiefen des Kosmos.

Unter dem Motto "Astronomy To Go" unterstützt das Planetarium die naturwissenschaftliche - und speziell die astronomische - Bildung an Schulen. Anmeldungen für das Sommersemester sind ab sofort möglich.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mobiles Planetarium der Uni Wien freut sich über 10.000 Besucher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen