Mittellang sollten die Haare jetzt sein

©AP
Stars wie Alexa Chung schneiden ihre Haare nicht mehr radikal ab, sondern setzen auf die gute Mitte.
Trendlooks für die Haare
Trendhaarfarbe brünett

Um einen radikalen Schritt zu symbolisieren, haben Frauen ihre Haare kurz geschnitten. Schauspielerin Emma Watson hat sich so von ihren Harry-Potter-Verfilmungen verabschiedet und verblüffte die Welt mit einem Pixie.

Aber man muss nicht gleich übertreiben, denn nicht ganz so kurz ist momentan sehr angesagt.  Mittellange Haare stehen fast jeder Frau. Das haben auch Stars wie Alexa Chung, Mila Jovovich, Ashley Greene und Natalia Vodianova erkannt. Sie verzichten auf witzige Mohikaner oder andere komplizierte Frisuren und lassen ihre Haare einfach fallen.

Mittellang bedeutet meistens bis zur Schulter. Bei der Länge kann man die Haare einfach offen lassen oder sie auch hochstecken – beide Varianten sind gut. Man kann sie mit Pony tragen, aber mit einem Mittelscheitel wirkt es fast noch besser.  Farblich sollte man dunkles Brünett denken. Die Frisur eignet sich auch gut für den neuen Trend, wobei man den Ansatz zeigt.

Es sollte allerdings natürlich wirken, deshalb sollte man auch nicht stundenlang mit Föhn und Haarspray agieren, um vielleicht die Locken zu glätten. Wenn es ein wenig wild aussieht, ist es umso besser.

  • VIENNA.AT
  • Mode
  • Mittellang sollten die Haare jetzt sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen