Mitglieder von Organhändler-Bande festgenommen

Die Polizei in Costa Rica hat vier mutmaßliche Mitglieder einer Organhändler-Bande festgenommen. Bei den Verdächtigen handle es sich um drei Ärzte und einen Geschäftsmann, berichtete die Zeitung "La Nacion" am Donnerstag unter Berufung auf Ermittlerkreise. Zwei der Mediziner seien an ihrem Arbeitsplatz in einem Krankenhaus gefasst worden. Alle vier gehörten demnach zu einem Organhändler-Ring.


Der mutmaßliche Chef des Organhändler-Rings war bereits im Juni festgenommen worden. Im Falle einer Verurteilung drohen ihnen zwischen sechs und zwölf Jahre Haft. Laut Recherchen mehrerer Zeitungen in der Region hat sich Costa Rica zuletzt zu einem Zentrum des internationalen Organhandels entwickelt.

Der im Juni festgenommene Arzt hat angeblich die illegalen Operationen koordiniert und vorfinanziert, hatte die costa-ricanische Zeitung “La Nacion” unter Berufung auf Generalstaatsanwalt Jorge Chavarria damals berichtet. In mindestens drei Fällen seien den Opfern rund zehn Millionen Colon für Organe gezahlt worden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mitglieder von Organhändler-Bande festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen