Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Pistole bedroht und gefesselt

Eine Kaffeehaus-Kellnerin im neunten Bezirk wurde gezwungen, den Tresor zu öffnen und das Bargeld herauszugeben - dann wurde sie mit Klebeband gefesselt.

In den frühen Morgenstunden des Dienstag ist ein Kaffeehaus in der Porzellangasse (-> Stadtplan)mit Waffengewalt überfallen worden. Der Täter bedrohte die 41- jährige Kellnerin laut ihren
Angaben mit einer Pistole. Sie musste ihm den Tresor öffnen, er
entnahm das darin befindliche Bargeld bevor er mit einer hohen
Bargeldsumme die Flucht ergriff.

Die Kellnerin wurde mit einem gelben
Klebeband gefesselt, sie wurde dabei nicht verletzt. Es gelang es
ihr, auf die Straße zu gelangen, wo sie zwei Passanten antraf, die
die Polizei verständigten.

von Bernhard Degen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mit Pistole bedroht und gefesselt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.