Mit Eiern geschmissen: Drei Personen in Niederösterreich ausgeforscht

Mehrere Menschen wurden in Niederösterreich mit Eiern beworfen.
Mehrere Menschen wurden in Niederösterreich mit Eiern beworfen. ©APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild)
Egal ob Fußgänger, Radfahrer oder Mopedfahrer: Sie alle wurden im Bezirk Melk in Niederösterreich aus einem fahrenden PKW heraus mit rohen Eiern beworfen - und teilweise sogar leicht verletzt.

Die Eierwerfer wurden nun von der Polizei ausgeforscht. Es handelt sich um drei junge Männer im Alter von 16, 18 und 19 Jahren, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ am Sonntag.

Polizei bittet um Kontaktaufnahme

Der 18-Jährige saß im Zeitraum von 22. Mai bis 15. Juli bei 25 bis 30 Fahrten im Bezirk Melk am Steuer, die beiden anderen begleiteten ihn abwechselnd. Mit an Bord waren jeweils auch rund 30 rohe Eier. Mindestens 200 Wurfattacken soll es gegeben haben.

Nach Anzeigen von Getroffenen kam die Polizei auf die Spur des 18-jährigen Lenkers. Er zeigte sich geständig und gab Langeweile als Motiv für seine Aktionen an. Die drei Eierwerfer werden wegen Körperverletzung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit angezeigt. Die Polizei ersucht weitere Geschädigte, mit der Polizeiinspektion Pöggstall unter der Telefonnummer 059133 3143 in Kontakt zu treten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mit Eiern geschmissen: Drei Personen in Niederösterreich ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen