Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Anbieterwechsel bis 279 Euro bei Strom und Gas sparen

Die Stromablesung kann dank Anbieterwechsel ein wenig erfreulicher ausfallen
Die Stromablesung kann dank Anbieterwechsel ein wenig erfreulicher ausfallen ©Bilderbox
Der Anbieterwechsel bei Energielieferanten ist seit ein paar Jahren möglich, aber noch immer nutzen recht wenige Haushalte die Vorteile bei Strom und Gas. Dabei sind die Summen, die man sparen kann, nicht unerheblich. In Wien ist das Potenzial besonders groß. Dabei ist das Sparpotenzial regional höchst unterschiedlich. So können in Tirol maximal 23 Euro pro Jahr gespart werden, in Linz bis zu 279 Euro.  Zu diesem Ergebnis kommt der vom Wirtschaftsministerium veröffentlichte Energiepreis-Monitor auf Basis von Berechnungen und Erhebungen der E-Control.
Vergleich zahlt sich aus!
Gaspreise steigen um 9 Prozent

Für Strom geben Österreichs Haushalte im Schnitt zwischen 582 Euro pro Jahr in Tirol und 714 Euro pro Jahr in Oberösterreich aus. Der Einspareffekt beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum Billigstbieter beträgt für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden (kWh) zwischen 8 Euro pro Jahr in Tirol sowie 96 Euro pro Jahr in Graz, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag in einer Aussendung mit.

In Wien ist mit Anbieterwechsel einiges möglich

In Wien sind die Summen nicht ganz so groß wie bei den Spitzen-Bundesländern. Die Einsparungen sind jedoch ebenfalls erheblich: So können sich Wiener Haushalte beispielsweise unter Ausnutzung eines Neukundenrabatts bei 86,01 Euro beim Anbieter Voltino sparen. Für die nächsten Jahre bleiben noch immer 60 Euro übrig.

Die heimischen Haushalte zahlen für Erdgas durchschnittlich zwischen 965 Euro pro Jahr in Vorarlberg und 1.207 Euro pro Jahr im Netzgebiet Linz. Beim Anbieterwechsel vom regionalen Standard-Energieversorger zum billigsten Anbieter könnten je nach Region zwischen 15 Euro in Tirol und 200 Euro pro Jahr in Linz eingespart werden. Berechnet wurden diese Zahlen auf Basis eines Haushaltes, der 15.000 kWh beim regionalen Standardanbieter bezieht.

Gas in Wien geht mit Anbieter auch billiger

Deutlicher fällt die Ersparnis aus, wenn man auch den Gasanbieter wechselt. Bei gasdiskont.at etwa sind es ganze 173 Euro, die bei durchschnittlichem Gasverbrauch weniger auf der Rechnung stehen. Ohne den Neukundenrabatt bleiben dann für die nächsten Jahre 163 Euro übrig.  Ein Anbieterwechsel – natürlich nur nach einem Vergleich auf www.e-control.at – kann sich somit richtig auszahlen (Red/APA)!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mit Anbieterwechsel bis 279 Euro bei Strom und Gas sparen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen