Mit 1.000 Liter Urin gefüllte Tanks stürzten auf Arbeiter: Schwer verletzt

Der schwer verletzte Mann wurde ins UKH Meidling geflogen.
Der schwer verletzte Mann wurde ins UKH Meidling geflogen. ©APA/JAKOB GRUBER
Am Montag sind auf einem Festivalgelände in Eggendorf zwei Urintanks umgekippt. Die Behälter waren mit je rund 1.000 Liter Harn befüllt und stürzten auf einen 25-jährigen Arbeiter.

Bei Abbautätigkeiten auf einem Festivalgelände in Eggendorf (Bezirk Wiener Neustadt-Land) sind am Montag zwei auf einem Stapler platzierte Urintanks umgekippt. Die mit je rund 1.000 Liter Harn gefüllten Behälter stürzten laut Polizei auf einen 25-jährigen Arbeiter. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde per Notarzthubschrauber in das UKH Meidling nach Wien transportiert.

NÖ: 25-Jähriger wollte die Tanks mit den Händen abstützen

Der 25-Jährige soll versucht haben, die beiden Tanks während des Transports mit den Händen abzustützen. Die dennoch umgekippten Behälter wurden durch den Staplerfahrer sofort vom Verletzten weggehoben, berichtete die Exekutive am Dienstag. Zwei zufällig anwesende Krankenschwestern versorgten den Arbeiter an Ort und Stelle bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wird von dem Vorfall berichtet, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. Auch das Arbeitsinspektorat wurde in die Erhebungen eingebunden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mit 1.000 Liter Urin gefüllte Tanks stürzten auf Arbeiter: Schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen