Missy May und Andreas Goldberger neu im Kader

©ORF/Roman Zach-Kiesling
Das richtige Umsetzen von Traineranweisungen und die größten Fortschritte sind bei der fünften Kadernominierung entscheidend! Diesmal erhalten Missy May und Andreas Goldberger von Teammanager Armin Assinger und Cheftrainer Robert Trenkwalder ihre Rennhelme.
Goldi und Missy im Kader
Vorschau auf Tag sechs

Assinger: “Der Goldi hat sich in dieser Woche, wie alle anderen auch, total gut entwickelt. Aber der Schritt, den er gemacht hat, war größer als der seiner unmittelbaren Gegner bei der Nominierung. Missy hatte am Anfang Schwierigkeiten, Anweisungen umzusetzen. Sie hat sich dann aber am Riemen gerissen und ist jetzt die verdiente fünfte Schwarzhelmträgerin.” Missy May über ihre Nominierung: “Ich habe es gehofft und ich habe mich wirklich, wirklich angestrengt. Ich habe heute versucht, noch einmal reinzubeißen und so gut wie möglich runterzufahren.” Und Andi Goldberger weiter: “Natürlich freu’ ich mich voll. Es war irgendwie immer ein Kindheitstraum, auf der Planai einmal ein Rennen zu fahren. Ich war auch schon einmal beim Night-Race und hab’ mir gedacht, dass das ein lässiges Gefühl sein muss.”

Spannend wird es für Andreas Goldberger aber nicht nur beim Qualifikationsrennen am 18. Dezember in Schladming, sondern auch bereits am 12. Dezember um 20.15 Uhr in ORF 1 in der “Promi-Sportler-Millionenshow”. Dann stellt er gemeinsam mit Stefanie Schuster, Anita Wachter und Christian Clerici, Vera Russwurm und Fritz Strobl sowie Michaela Dorfmeister und Verena Scheitz sein Wissen bei Armin Assinger auf die Probe und in den Dienst der guten Sache – denn die erspielten Gewinne kommen der österreichischen Sporthilfe zugute.

  • VIENNA.AT
  • Das Rennen
  • Missy May und Andreas Goldberger neu im Kader
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen