Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Miss Austria 2002

Die frischgebackene Miss Austria Celine Roschek aus Niederösterreich ist gebürtige Vorarlbergerin.

Eine Niederösterreicherin ist in der Nacht zum Sonntag zur schönsten Frau Österreichs gewählt worden. Die gebürtige Bregenzerin Celine Roschek – sie lebt laut Aussendung von Veranstalter Miss Austria Corporation seit Jahren in Bisamberg – holte sich im Casino Baden den begehrten Titel „Miss Austria 2002“. Die 18-Jährige Schülerin eines Musikgymnasiums gewann vor der Wienerin Nicole Kern und der Steirerin Lena Birnstingl. Das Fünfer-Finale komplettierten Kathrin Wachter aus Oberösterreich und Lisa Kretzner aus Wien. Die Vorarlbergerinnen kamen leider nicht ins Finale.

In der Jury saßen unter anderem EAV-Frontman Klaus Eberhartinger, Ex-Leichtathlet Andreas Berger und Christine „Mausi“ Lugner. Rapid-Trainer Lothar Matthäus sagte seine Teilnahme kurzfristig wegen eines Bundesligaspiels seiner Mannschaft ab.

Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.