Mirna ist weg!

Nichts wird's mit dem Wandel vom Schwimm- zum Tanz-Star: Mirna Jukic musste die ORF-Show knapp vor dem Semifinale vorzeitig verlassen. Nun kämpfen die vier verbliebenen Paare um den Finaleinzug bei "Dancing Stars".

“Bei fünf Paaren im Mittelfeld zu liegen, ist Scheiße”. Diese Erkenntnis stammt von Mirna Jukics Tanzpartner Gerhard Egger und bezog sich auf das Jury-Voting, das den beiden vor der Publikumwahl den dritten Platz beschert hatte. Die Wertungsrichter bekamen diesmal Unterstützung von Schauspieler Wayne Carpendale, der die erste Staffel der deutschen Version der Tanzshow namens “Let’s Dance” gewonnen hatte.

Mirna und Gerhard hatten sich zuvor zum Song “Bleeding Love” mit einer Rumba und zu “Mambo Manamana” mit einem Mambo präsentiert. Letzterer sorgte bei Juror Hannes Nedbal für das Statement: “Sie sind eine schöne, umwerfende Frau. Sie haben sich am Tanzparkett zu einer Persönlichkeit entwickelt, aber um ins Halbfinale zu kommen, braucht es mehr”. Und damit sollte er recht behalten.

“Nicht geglaubt!”

Für Mirna und Gerhard kam nämlich dann tatsächlich das Aus und dieses sorgte bei der ehemaligen Spitzensportlerin für Enttäuschung: “Ich hätte es nicht geglaubt”, so Jukic, die unter anderem meinte, sie hätte vielleicht nicht “ihren Hintern” zeigen sollen. Die beiden Ausgeschiedenen betonten aber auch, wie toll es sei, dass sie durch “Dancing Stars” zu echten Freunden geworden sind. Mirna versprach zudem, Gerhards Sohn das Schwimmen beizubringen.

Für die verbliebenen vier Tanzpaare mit den Promis Alexandra Meissnitzer, Astrid Wirtenberger, Mike Galeli und Alfons Haider heißt es aber: weitertrainieren! Denn nun ist der Einzug ins große Finale zum Greifen nahe.

(seitenblicke.at/Foto: ORF)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen