AA

Minister heiratet Lebensgefährten

Der norwegische Finanzminister Per-Kristian Foss hat seinen Partner geheiratet. Foss gehört einer Koalition an, bei der eine der Parteien gegen die Homo-Ehe ist.

Wie die norwegische Zeitung „Dagens Naeringsliv“ berichtete, ging er damit als erstes Mitglied der norwegischen Regierung vor dem Gesetz eine homosexuelle Partnerschaft ein. Die Zeremonie, in der er den Medienmanager Jan Erik Knarbakk ehelichte, fand bereits am 4. Januar in der norwegischen Botschaft in Stockholm statt.

Foss gehört einer Regierungskoalition an, bei der eine der Parteien gegen die Homo-Ehe ist. In Norwegen können homosexuelle Partner seit 1993 vor dem Gesetz eine Verbindung eingehen. Abgesehen vom Recht auf Adoption und einer kirchlichen Trauung sind sie darin heterosexuellen Eheleuten gleichgestellt. Das Finanzministerium bestätigte den Zeitungsbericht, wollte aber nicht näher dazu Stellung nehmen, da es sich um eine private Angelegenheit handele.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Minister heiratet Lebensgefährten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.