Mindestens 24 Tote bei Bus-Kollision in Simbabwe

Beim Zusammenprall zweier Busse sind in Simbabwe mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen. 46 Insassen wurden nach Polizeiangaben bei dem Unglück in dem südafrikanischen Land am Sonntag schwer verletzt.


Wie eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur (dpa) sagte, ereignete sich das Unglück etwa 35 Kilometer östlich der Hauptstadt Harare, als eines der Fahrzeuge aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mindestens 24 Tote bei Bus-Kollision in Simbabwe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen