AA

Mindestens 14 Tote bei Busunglück in Venezuela

Beim Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Lkw sind in Venezuela mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Über 30 Menschen wurden verletzt, darunter nach offiziellen Angaben von Mittwoch auch mehrere Kinder. Der mit Ziegelsteinen beladene Lkw kollidierte in den frühen Morgenstunden im Bundesstaat Guarico mit dem Bus, der durch die Wucht des Aufpralls völlig zerstört wurde.


Es wird vermutet, dass der Lkw-Fahrer auf der nach Calabozo, rund 310 Kilometer südlich von Caracas, führenden Landstraße bei Nieselregen und Dunkelheit mit zu hohem Tempo unterwegs war. Die genaue Unglücksursache ist aber noch unklar.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mindestens 14 Tote bei Busunglück in Venezuela
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen