Mindestens 120 Pkw-Einbrüche in Wien und NÖ geklärt

Mindestens 120 Pkw-Einbrüche in mehreren Wiener Bezirken sowie im Raum Mödling und Baden sowie weitere Straftaten haben drei festgenommene Verdächtige (17, 20 und 22 Jahre alt) gestanden, teilte die NÖ Sicherheitsdirektion heute, Donnerstag, mit.

Die Polizei hatte ihnen zunächst etwa 50 derartige Delikte zugeordnet. Zahlreiches Diebesgut wurde sichergestellt. Der bisher bekannte Schaden wurde auf über 100.000 Euro geschätzt.

Aus den aufgebrochenen Wagen stahlen sie neben Radios und Lautsprechern auch Scheinwerfer und Sitzbänke. Weiters gaben die Österreicher zu, aus mindestens zehn Tiefgaragen in ihrem Heimatbezirk Mödling Reifen und andere Gegenstände, die frei verwahrt waren, erbeutet zu haben.

Ebenfalls geständig zeigte sich das Trio zu Diebstählen von etwa sieben Mopeds, die sie in der Folge zerlegten und die Einzelteile verkauften oder für den Eigenbedarf verwendeten. Die Rahmen wurden zerschnitten und im Wald weggeworfen.

Der Sicherheitsdirektion zufolge werden die jungen Männer zudem verdächtigt, mit noch auszuforschenden Mittätern am 16. Februar nachts in Maria Anzbach (Bezirk St. Pölten) in eine Lagerhalle eingedrungen zu sein und daraus acht Stück Alufelgen samt Reifen, einen Fahrersitz, Beifahrersitz sowie eine Rücksitzbank aus Leder und mehrere Auspuffendstücke gestohlen zu haben.

Die Verdächtige sind in der Justizanstalt Wiener Neustadt inhaftiert. Etwaige Geschädigte können sich mit der ermittelnden Polizeiinspektion Vösendorf unter der Telefonnummer 059133/3343 in Verbindung setzen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mindestens 120 Pkw-Einbrüche in Wien und NÖ geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen