Mindestens 100 Zuchtmäuse in Wien verhungert und verdurstet: Anzeige

Mindestens 100 Zuchtmäuse sollen verhungert und verdurstet sein.
Mindestens 100 Zuchtmäuse sollen verhungert und verdurstet sein. ©pixabay.com (Sujet)
Im Zentrum für Biomedizinische Forschung der MedUni Wien sollen Zuchtmäuse schwerwiegend vernachlässigt worden sein. Es wurde eine Anzeige erstattet.

In einem zugangsbeschränkten Mauszuchtlabor des Zentrums für Biomedizinische Forschung der MedUni Wien ist bei einer Kontrolle eine schwerwiegende Vernachlässigung der Pflege von Zuchtmäusen festgestellt worden. Das Dienstverhältnis mit der verantwortlichen Mitarbeiterin wurde beendet, hieß es gegenüber der APA. Die Organisation Tierschutz Austria (TSA) zeigte den Vorfall an. Auch die MedUni prüft rechtliche Schritte.

Kontrolle am 9. Juli 2020 ergab noch keine Hinweise

Die Missstände wurden am 27. November bekannt. "Es wurde seitens der MedUni Wien unverzüglich reagiert, die Tiere wurden sofort versorgt und eine interne Untersuchung der Missstände wurde eingeleitet, um die Vorwürfe vollinhaltlich aufzuklären. Wir sind uns unserer großen Verantwortung gegenüber den Tieren und der Gesellschaft, insbesondere den Patientinnen und Patienten und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit den Tieren arbeiten, bewusst. Tierversuche stellen unsere Gesellschaft vor eine ethische Herausforderung. Wir führen Tierversuche daher immer nur nach sorgfältiger ethischer Abwägung, und natürlich im Rahmen der strengen gesetzlichen Regeln, durch", hieß es seitens der MedUni.

Die vorherige, routinemäßig durchgeführte, unangemeldete Kontrolle durch das Wissenschaftsministerium am Zentrum für Biomedizinische Forschung erfolgte am 9. Juli 2020. Hier gab es keinerlei Hinweise auf eine Vernachlässigung von Tieren.

Mäuse wurden über längere Zeit nicht gefüttert

Laut TSA soll es über einen längeren Zeitraum unterlassen worden sein, Mäuse, die für verschiedene Tierversuche gezüchtet und eingesetzt werden, zu füttern und mit Wasser zu versorgen. Insgesamt sollen dadurch mindestens 100 Mäuse verhungert und verdurstet sein. Der Vorwurf steht im Raum, dass es vorsätzlich unterlassen wurde, diese Tiere adäquat zu versorgen. Zahlreiche Zeugenaussagen und Fotomaterial von Angestellten sollen dies belegen. "Sollte sich der Sachverhalt bestätigen, wäre dies nicht nur unethisch grausam, sondern erfüllt den Tatbestand der Tierquälerei", so die Organisation.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mindestens 100 Zuchtmäuse in Wien verhungert und verdurstet: Anzeige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen