Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mindestens 100 El-Kaida-Mitglieder in den USA

Mindestens hundert Mitglieder des El-Kaida- Netzwerkes des mutmaßlichen Terroristenführers Osama bin Laden halten sich nach amerikanischen Angaben noch in den USA auf.

Die El-Kaida-Aktivisten stellten aktuell die größte terroristische Gefahr für die USA dar, sagte der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im US-Senat, Bob Graham, am Samstag dem US- Fernsehsender CNN.

Einige der Verdächtigen hielten sich bereits „einen bedeutenden Zeitraum“ lang im Land auf. Sie seien sämtlich dafür ausgebildet worden, im Falle eines Aktivierungsbefehls Terroranschläge zu verüben, fügte der US-Senator hinzu.

Vor zwei Wochen hatte die US-Regierung zum fünften Mal seit dem 11. September eine öffentliche Warnung vor möglicherweise bevorstehenden Anschlägen veröffentlicht. Attentate waren jedoch jeweils ausgeblieben.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mindestens 100 El-Kaida-Mitglieder in den USA
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.