Militär beseitigt Absperrungen um wichtigsten Tempel in Rangun

In Birmas Millionenstadt Rangun hat das Militär die Absperrungen um den wichtigsten Tempel und Ausgangspunkt der Proteste der vergangenen Woche aufgehoben.

Wie Augenzeugen am Montag weiter berichteten, wurden die vier Eingänge der Shwedagon-Pagode aber weiterhin von Soldaten gesichert. Auch an vielen Straßenecken der Fünf-Millionen-Stadt seien Sicherheitskräfte positioniert, was Demonstrationen unmöglich mache, sagten sie.

Staatliche Medien hatten die Proteste am Wochenende für beendet erklärt. Nach Regierungsangaben starben in den vergangenen Tagen zehn Demonstranten. Die tatsächliche Opferzahl ist allerdings unklar. Nach Angaben einer Menschenrechtsorganisation wurden in Birma in den vergangenen Tagen 1.200 Menschen festgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Militär beseitigt Absperrungen um wichtigsten Tempel in Rangun
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen