Miley Cyrus' Riesen-Enttäuschung

Was für eine Niederlage für Pop-Sternchen Miley Cyrus: Zum ersten Mal war die Sängerin für den begehrten Grammy nominiert. Jetzt wird die Verleihung am 31. Januar 2010 ohne sie stattfinden – ihre Nominierung wurde nämlich wieder zurückgezogen…

Grund: Mileys Song „The Climb” war fälschlicherweise für die Kategorie „Bester Song aus einem Film” vorgeschlagen worden. Fakt ist aber, dass das Lied gar nicht für das Movie „Hannah Montana – der Film” geschrieben wurde.

Damit es nicht nach der Grammy-Verleihung zum Riesen-Skandal kommt, hat Mileys Plattenfirma selbst auf den Irrtum hingewiesen.

Statt der 17-Jährigen, hat nun die Sängerin Karen O. eine Chance auf den Musik-Award: Sie hat zusammen mit der Band „The Kids” den Song „All is Love” für den Film „Where the Wild Things are” geschrieben.

Auch wenn Miley keinen Anspruch auf die Auszeichnung hat – traurig wird sie darüber trotzdem sein: So ein Grammy hätte sich kurz vor ihrer Karriere-Pause gut gemacht!

Gerade verriet sie ja, dass sie einen Break braucht, um mal in Ruhe alle möglichen Musikrichtungen ausprobieren zu können – und dann vielleicht mit einem neuen Sound wieder an den Start zu gehen…

 

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Miley Cyrus' Riesen-Enttäuschung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen