Milderes Wetter - aber keine Schneeschmelze

Wir dürfen uns zwar auf milderes Wetter freuen, hohe Temperaturen und die Schneeschmelze lassen aber noch auf sich warten. Wetterprognose

Wir dürfen uns zwar auf milderes Wetter freuen, hohe Temperaturen und die Schneeschmelze lassen aber noch auf sich warten. Zum Glück: Bei langsam ansteigender Wärme droht kein Hochwasser – trotz der vielen Niederschläge seit Jahresanfang in Österreich, sagte das Umweltbundesamt auf APA-Anfrage.

Hochwassergefahr besteht erst dann, wenn in allen Höhenbereichen die Temperaturen gleich schnell ansteigen, um mindestens 15 Grad innerhalb einer Woche, so Martin Schuschnig vom Umweltbundesamt. Westwetterlage und Regenfälle erhöhen das Risiko, erklärte der Experte. Doch im normalen Ausmaß führt auch das noch nicht zu Hochwasser. Denn zuerst schmilzt laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) die Schneedecke und sickert in den Boden, erst bei Sättigung beginnt der Wasserabfluss.

Besonders kritisch wird es, wenn im Hochgebirge ab 2.000 Meter Seehöhe die Schneeschmelze eintritt, so ein ZAMG-Experte. Im Ernstfall werden von der ZAMG aber sofort Hochwasserwarnungen ausgegeben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Milderes Wetter - aber keine Schneeschmelze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen