Milchgipfel in Wien: Agrarminister wollen mehr Hilfe aus Brüssel

Der internationale Milchhgipfel in Wien soll die derzeitig schwierige Marktsituation entschärfen.

Um die schwierige Situation auf dem Milchmarkt zu entschärfen, hat Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich (V) für heute, Montag, zu einem “Milchgipfel” nach Wien eingeladen, bei dem unter anderem der französische Ressortchef Bruno Le Maire und Agrarstaatssekretär Gert Lindemann in Vertretung der deutschen Agrarministerin Ilse Aigner teilnehmen werden. Insgesamt sind 13 Landwirtschaftsminister zum Arbeitsgespräch am Nachmittag erwartet.

Das Treffen in Wien soll der Startschuss für eine gemeinsame Diskussion auf Ministerebene sein, bei dem ein Forderungskatalog an die EU-Kommission erarbeitet werden soll, sagte Berlakovich im Vorfeld. Federführend sollen dabei Österreich, Frankreich und Deutschland sein. Man erwarte sich, “dass die Kommission in einer schwierigen Situation ihre Anstrengungen verstärkt und den Milchbauern hilft”, sagte Österreichs Ressortchef. Die Milchbauern bräuchten nun kurzfristige Maßnahmen.

Am Vormittag war bereits die EU-Agrarpolitik für die Zeit ab 2013 mit osteuropäischen Ressortkollegen Thema.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Milchgipfel in Wien: Agrarminister wollen mehr Hilfe aus Brüssel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen