Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Milan zog mühelos ins Cup-Viertelfinale ein

Pazzini trifft für Milan zum 2:0
Pazzini trifft für Milan zum 2:0
Zwei Tage nach der Trennung von Trainer Massimiliano Allegri hat der AC Milan mühelos das Viertelfinale des italienischen Fußball-Cups erreicht. Die in der Liga bis auf Platz elf abgerutschten Mailänder gewannen am Mittwoch gegen den Zweitligisten Spezia Calcio 3:1 (2:0). Robinho (28.), Giampaolo Pazzini (31.) und Keisuke Honda (47.) trafen für Milan. Nicola Ferrari verkürzte in der Schlussminute.


Der AC wurde noch von Interimscoach Mauro Tassotti betreut. Am Donnerstag soll der niederländische Ex-Internationale und frühere AC-Spieler Clarence Seedorf das Traineramt bei den Mailändern übernehmen. Der Champions-League-Achtelfinalist verzeichnete am Mittwoch auch einen Abgang. Stürmer Alessandro Matri wurde leihweise bis Saisonende an den Ligakonkurrenten Fiorentina verliehen. Matri konnte bei Milan bisher nicht überzeugen, brachte es bewerbübergreifend in 18 Spielen nur auf einen Torerfolg.

Einen 3:1-Erfolg feierte übrigens auch der SSC Napoli im Duell mit Atalanta Bergamo. Nachdem Giuseppe De Luca (14.) die Gäste in Führung gebracht hatte, schossen Jose Callejon (15., 80.) und Lorenzo Insigne (72.) den Erfolg für den Tabellendritten der Serie A heraus.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Milan zog mühelos ins Cup-Viertelfinale ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen