Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mike Myers als The-Who-Drummer

„Austin-Powers“-Star Mike Myers will in einem Film den Drummer der Rockgruppe The Who neu zum Leben erwecken.Er hoffe sehr, dass das Projekt in die Tat umgesetzt werde.

Erste Gespräche über die Verfilmung von Keith Moons Geschichte hat Myers bereits mit der Band geführt, wie der Schauspieler dieser Tage in London verriet. „Für mich war Keith Moon ein fesselnder Charakter“, sagte Myers.

Moon starb 1978 im Alter von 32 Jahren an einer Überdosis Drogen. Berüchtigt war er für seine ungezügelten Auftritte in provozierender und abgedrehter Kluft – vom SS-Offizier bis zur Hummel zeigte sich der Drummer der Öffentlichkeit. Für Myers besonders faszinierend:
Moons anarchischer Sinn für Humor. Roger Daltrey, Frontmann von The Who, verfolgt schon seit längerem den Plan, Moons Leben zu verfilmen und hat sich Flower-Power-Spion Myers aus „Austin Powers“ als perfekte Besetzung für die Hauptrolle ausgedacht.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Mike Myers als The-Who-Drummer
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.