Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

MigAward 2013: Auszeichnung für integrationspolitische Aktivitäten der Stadt Wien

3. Wiener Integrationswoche
3. Wiener Integrationswoche ©Integrationswoche (BUM MEDIA Wien)
Die Eröffnungsfeier der 3. Wiener Integrationswoche am 2. Mai 2013 in der Brunnenpassage war ein voller Erfolg: 300 BesucherInnen genossen den Abend im Zeichen der Wiener Vielfalt, an dem erstmals die Verleihung des MigAwards, dem Preis der österreichischen MigrantInnen, stattfand. Im Rahmen des Projektes werden verschiedene Initiativen, Projekte und Persönlichkeiten ausgezeichnet, die Integration und Partizipation von MigrantInnen in Österreich fördern.

Der Abend stand ganz im Zeichen der Vielfalt, was von prominente Rednern aus Wirtschaft und Politik betont wurde. Vielfalt sollte geschätzt werden, „weil sie ganz einfach notwendig ist, weil Vielfalt die Kreativität ausmacht und zu Innovation führt, die für einen Wirtschaftsstandort wesentlich ist“, so Petra Gregorits, die Vorsitzende von “Frau in der Wirtschaft”.

Erste Verleihung des MigAward

Alev Korun, Nationalratsabgeordnete der Grünen, präsentierte die Kategorie „Persönlichkeit des Jahres“ und überreichte den MigAward an die Gewinnerin Ute Bock, die für ihr unermüdliches Engagement für Flüchtlinge von den österreichischen MigrantInnen geehrt wurde.
Weitere Preisträger des ersten MigAwards: „Mama lernt Deutsch“ (Projekt des Jahres), Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen (Bildung & Soziales), Mingo Migrant Enterprises (Wirtschaft & Arbeit) und OKTO (Medien).

“Mama lernt Deutsch” ist Projekt des Jahres

Im Rahmen der Eröffnung der 3. Wiener Integrationswoche konnte sich eines der Erfolgsprojekte der Wiener Integrations- und Diversitätsabteilung (MA 17) in der Kategorie “Projekt des Jahres” durchsetzen. Für die Wiener Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger ist dies “eine Bestätigung der konsequenten Wiener Integrationspolitik”.

Mit “Mama lernt Deutsch” bietet die Stadt Wien flächendeckend Deutschkurse für Mütter an, während deren Kinder betreut werden. Insgesamt 7000 Frauen haben das Angebot seit der Einführung der Kurse im Schuljahr 2006/2007 bereits angenommen. Neben einem Sprachkurs lernen Kursteilnehmerinnen im Rahmen von Exkursionen etwa Beratungsstellen der Stadt und Einrichtungen im Bezirk kennen.

Negativpreis „Sackgasse 2013“ geht an Kronen Zeitung

Als Award für Integration erschwerende Personen oder Organisationen ging die „Sackgasse 2013“ an die Kronen Zeitung.

(OTS/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • MigAward 2013: Auszeichnung für integrationspolitische Aktivitäten der Stadt Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen