Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mieter fürchtet Gefahr in Verzug: Feuerwehreinsatz in Wiener Gemeindebau

Die Fassade an einem Wiener Gemeindebau beginnt zu bröckeln.
Die Fassade an einem Wiener Gemeindebau beginnt zu bröckeln. ©VIENNA.at/Leserreporter Herbert O.
Herabfallende Fassadenteile sorgten am Dienstabend in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus für Aufregung. Die Anwohner des betroffenen Gemeindebaus fürchteten unmittelbare Personengefährdung und Gefahr in Verzug und alarmierten die Feuerwehr. Leserreporter Herbert O. schickte uns Fotos. VIENNA.at hat bei der Wiener Berufsfeuerwehr nachgefragt und Details zum Einsatz erfahren.
Feuerwehreinsatz in Fünfhaus

“Wir haben uns den Schaden am Gemeindebau in der Mareschgasse mittels Drehleiter angesehen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um einen Zeitschaden handelt, der die Fassade abbröckeln lässt. Da sich das Ausmaß in Grenzen hielt, wurde ein Mieter angewiesen, die Hausverwaltung zu kontaktieren und diese über den Schaden zu informieren”, erklärt Pressesprecher der Wiener Berufsfeuerwehr Christian Feiler.

“Mit der Sanierung sollte möglichst rasch begonnen werden, um Schaden und damit auch Renovierungskosten gering zu halten. Von Gefahr in Verzug oder unmittelbarer Personengefährdung ist aber keineswegs zu sprechen”, so Feiler abschließend.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.at werden?
Hier finden Sie alle Infos!

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mieter fürchtet Gefahr in Verzug: Feuerwehreinsatz in Wiener Gemeindebau
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen