Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Microsoft: Gegen Diebstahl persönlicher Daten

Microsoft will mit neuer Software den Diebstahl persönlicher Daten über das Internet erschweren und in den kommenden Monaten Testversionen seines nächsten PC-Betriebssystems und Internet-Browsers herausgeben.

Dies berichtete das „Wall Street Journal“.

Das neue Microsoft-Betriebssystem unter dem Code-Namen „Longhorn“ werde eine als „info-cards“ bezeichnete Software-Technologie einführen. Sie erlaube es den Nutzern, Informationen in verschlüsselter Form zu senden und zu empfangen, die nur durch vertrauenswürdige Web-Sites aufgeschlüsselt werden könnten. Die Software speichere persönliche Daten wie Kreditkartennummern, Geschlecht und Telefonnummern.

Der Internet Explorer 7 werde mehr Werkzeuge und Informationen verfügbar machen, mit denen der Diebstahl persönlicher Daten über das Internet vermieden werden könne.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Microsoft: Gegen Diebstahl persönlicher Daten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.