Michael Jackson wegen Pillen-Sucht: Nanny packt aus: ?Ich musste Jacko mehrmals den Magen auspumpen!?

Die Medikamenten-Sucht von  Michael Jackson soll dem „King of Pop” das Leben gekostet haben – wie schlimm Jacko von den Tabletten (bis zu acht verschiedene) abhängig war, erzählt jetzt die Nanny seiner drei Kinder, Grace Rwaramba. „Ich musste ihm mehrmals den Magen auspumpen”, erzählte sie Reporterin Daphne Barak. Und packt noch mehr krasse Details aus…

„Eine Zeit lang war es so schlimm, dass ich ihm nicht erlaubt habe, seine Kinder zu sehen”, so Grace.  Einmal war die Nanny so in Sorge, dass sie jackos Mutter Katherine anrief um einzuschreiten. Als der Sänger davon erfuhr, soll er wütend geworden sein und Grace gefeuert haben. 17 Jahre lang war die 42-Jährige mit Michael Jackson befreundet, arbeitete 12 davon (bis Dezember 2008) als Kindermädchen. Immerwieder soll jacko sie gekündigt und wieder eingestellt haben. Als er starb, war Rwaramba in London – reiste für eine Zeugenaussage aber sofort nach Los Angeles.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Michael Jackson wegen Pillen-Sucht: Nanny packt aus: ?Ich musste Jacko mehrmals den Magen auspumpen!?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.