Mählich neuer sportlicher Leiter der Stronach-Akademie

Die Fußball-Akademie von Magna-Gründer Frank Stronach hat einen neuen sportlichen Leiter. Zum Nachfolger von Ralf Muhr, der sich beruflich verändert hat, wurde Roman Mählich ernannt, der mit Beginn der neuen Saison seinen Dienst in Hollabrunn antreten wird.

“Ich freue mich schon auf diese Herausforderung. Ich sehe die Funktion als Fulltimejob und nicht als Sprungbrett für eine weitere Karriere”, sagte der 20-fache ÖFB-Internationale.

Mählich möchte unter seiner Führung die Akademiker zu Top- und Führungsspielern ausbilden, die entweder in der Ostliga für den FC Magna Wienerberger oder in der Red Zac-Liga für Magna Wr. Neustadt zum Einsatz kommen sollen. “Und wenn ein 15-Jähriger schon für Spiele gegen Erwachsene reif ist, dann wird er die Chance erhalten. Ziel ist es, eine Auswahl auf die Beine zu stellen, in der so wenig wie mögliche Externe stehen”, meinte Mählich.

Der defensive Mittelfeldspieler, der am 17. September 37 Jahre alt wird, übersiedelte im Jänner 2008 von Admira Schwadorf zum SV Wienerberger. Schon damals war klar gewesen, dass er im Magna-Imperium eine sportliche Funktion übernehmen werde. Der kleine Mann mit dem großen Kämpferherzen war als aktiver Fußballer u.a. auch für den Wr. Sportklub, Wacker Innsbruck, Sturm Graz, FC Untersiebenbrunn und die Austria Amateure tätig gewesen.

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball Erste-Liga
  • Mählich neuer sportlicher Leiter der Stronach-Akademie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen