Mexikos Außenminister reicht Rücktritt ein

Mexikos Außenminister Jorge G. Castaneda hat seinen Rücktritt eingereicht. Dies bestätigte Präsident Vicente Fox am Mittwoch.

Er habe aber noch nicht entschieden habe, ob er den Rücktritt annehme, fügte er hinzu. Es wäre der erste Wechsel in Fox’ Kabinett seit seinem Amtantritt am Dezember 2000.

Castaneda war früher ein in ganz Lateinamerika bekannter marxistischer Intellektueller. Im Wahlkampf 2000 wechselte er ins Lager des konservativen Oppositionspolitikers Fox. Dem Minister wurde in der Öffentlichkeit oft ein zu USA-freundlicher Kurs vorgeworfen. Die früher guten Beziehungen Mexikos zum kommunistischen Kuba verschlechterten sich unter Castaneda drastisch. Das Rücktrittsgesuch Castanedas, der sich dem Vernehmen nach auf seinem Posten langweilte, kam nicht überraschend. Als möglicher Nachfolger werden Wirtschaftsminister Luis Ernesto Derbez und der frühere Botschafter in Deutschland, Juan Jose Bremer, gehandelt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mexikos Außenminister reicht Rücktritt ein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.