Mexiko wird "El Chapo" schnellstmöglich an USA überstellen

El Chapo war vor zwei Wochen wieder gefasst worden
El Chapo war vor zwei Wochen wieder gefasst worden
Mexiko will Drogenboss Joaquin "El Chapo" Guzman so schnell wie möglich an die USA ausliefern. "Natürlich ist das ein juristisches Verfahren, aber die Generalstaatsanwaltschaft hat die Anweisung, zügig zu arbeiten, um diesen gefährlichen Verbrecher so schnell wie möglich auszuliefern", sagte der mexikanische Präsident Enrique Pena Nieto am Freitag auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos.


Nach seinem Ausbruch aus einem Hochsicherheitsgefängnis war der Chef des Sinaloa-Kartells vor zwei Wochen gefasst worden. Die Vereinigten Staaten haben die Auslieferung von Guzman beantragt. Die US-Behörden werfen ihm unter anderem Mord, Drogenhandel, Bildung einer kriminellen Vereinigung sowie Geldwäsche vor.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mexiko wird "El Chapo" schnellstmöglich an USA überstellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen