Mexikanischer Vulkan Popocatepetl ließ Dampf ab

Imposantes Naturschauspiel in Mexiko
Imposantes Naturschauspiel in Mexiko
Der Vulkan Popocatepetl nahe Mexiko-Stadt hat wieder eine erhöhte Aktivität gezeigt. Aus dem Krater trete Wasserdampf und Gas aus, teilte der Zivilschutz am Sonntag (Ortszeit) mit. Mancherorts sei ein leichter Ascheregen niedergegangen, berichteten örtliche Medien. Die Behörden warnten die Bevölkerung davor, sich dem Berg zu nähern.


Der Popocatepetl (“Rauchender Berg”) liegt rund 60 Kilometer südöstlich der mexikanischen Hauptstadt zwischen den Bundesstaaten Puebla, Morelos und Mexico. Nach längerer Ruhe ist er seit 1994 wieder aktiv. Der bisher letzte große Ausbruch des 5.452 Meter hohen Vulkans ereignete sich im Jahr 2000. Damals mussten tausende Menschen in Sicherheit gebracht werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mexikanischer Vulkan Popocatepetl ließ Dampf ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen