Messerstecherei in Linz: Zwei junge Wiener Punks verletzt

Zwei junge Punks aus Wien wurden in Linz in eine Messerstecherei verwickelt
Zwei junge Punks aus Wien wurden in Linz in eine Messerstecherei verwickelt ©inga / pixelio.de (Sujet)
Am Montagabend kam es in Linz zu einer Messerstecherei, bei der zwei 23-jähriger Punks aus Wien verletzt wurden. Ein 20-jähriger Mann war nach einem eskalierten Streit mit einem Messer auf sie losgegangen. Ein Passant verfolgte den Täter, stellte ihn und hielt ihn bis zum Eintreffen der Exekutive fest, so die Polizei-Pressestelle am Dienstag.

Die Punks aus Wien, beide im Alter von 23 Jahren, waren mit dem 20-jährigen Linzer am Hauptplatz in Streit geraten, einer der beiden ging auf den 20-Jährigen los. Dieser zog daraufhin ein Messer und stach den anderen in den Oberarm. Dann flüchtete er.

Punks mit Butterfly-Messer verletzt

Der zweite Punk verfolgte den Mann. Als er ihn eingeholt hatte, kam es erneut zu einem Handgemenge. Der 20-Jährige griff wieder zu seinem Butterfly-Messer und stach seinen Kontrahenten zweimal in die Brust. Dieser erlitt zwei – laut Ärzten nicht lebensgefährliche – Stiche in die Brust.

Ein Passant, der den Vorfall beobachtet hatte, verfolgte den Messerstecher und erwischte ihn schließlich im Bereich der Schmidtorstraße. Er hielt ihn fest, bis die Polizei kam. Der 20-Jährige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft nach der Messerstecherei in die Landesnervenklinik Wagner-Jauregg eingeliefert.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Messerstecherei in Linz: Zwei junge Wiener Punks verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen