Messerattacke auf Kärntner Polizeistation

Der Mann wurde sofort festgenommen
Der Mann wurde sofort festgenommen
Ein 23 Jahre alter Kärntner ist am vergangenen Freitag in der Polizeiinspektion Ferlach in Kärnten (Bezirk Klagenfurt-Land) mit einem Messer auf einen 29-Jährigen losgegangen und hat ihm eine Schnittverletzung am Unterarm zugefügt. Laut einem Bericht von "krone.at" wollte der 23-Jährige seinen Kontrahenten erstechen, was von der Polizei so vorerst nicht bestätigt wurde.


“Von einem Mordversuch ist die Polizei nicht ausgegangen”, sagte Polizeisprecher Rainer Dionisio auf APA-Anfrage. Ermittelt wurde zunächst wegen versuchter, absichtlich schwerer Körperverletzung. Der Verdächtige habe auf der Polizeiinspektion geläutet, weil er angeblich zu einer Vernehmung wollte. Dionisio: “Das Messer hatte er unter der Jacke versteckt.” Sobald die Tür geöffnet wurde, stürmte der Mann in den Vernehmungsraum, wo gerade der Ex-Freund seiner Schwester einvernommen wurde.

Der 23-Jährige fügte dem 29-Jährigen die Schnittverletzung am Unterarm zu. “Er wurde sofort festgenommen und entwaffnet”, so Dionisio. Untersuchungshaft wurde verhängt.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Messerattacke auf Kärntner Polizeistation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen