Merkur steigt am Mittwoch ins Telefon- und Internetgeschäft ein

Am Mittwoch, dem 16. Jänner, beginnt bei Merkur das Telekomzeitalter. Die Tochter des deutschen Handelsriesen Rewe wird in 108 Merkur-Märkten unter dem Namen "aber hallo" die Produkte aller heimischen Mobilfunker anbieten.

Ausnahme: Der Mobilfunk-Diskonter Yesss!, der mit Hofer eine Exklusivvereinbarung hat, und die Billigmarke “bob” der Mobilkom Austria, die unter anderem über Spar vertrieben wird. Weiters gibt es noch die Festnetz- und Internetprodukte der Marktführer Telekom Austria und Tele2.

Im Sommer sollen dann auch Billa und Bipa ins Telekomgeschäft einsteigen. “Das Komplettangebot der Netzbetreiber kann sich damit im Endausbau auf rund 1.650 Filialen stützen”, hieß es zuletzt von Rewe. Partner des Handelskonzerns ist die Firma Top Link, an deren Spitze ein alter Bekannter steht: Friedrich Radinger, Ex-Chef von T-Mobile Austria. Innerhalb der nächsten drei Jahre will er auf einen Anteil von 25 Prozent am Retail-Markt kommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Merkur steigt am Mittwoch ins Telefon- und Internetgeschäft ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen