Menschlicher Knochen auf der Donauinsel

Ein menschlicher Knochen ist am Montagnachmittag auf der Donauinsel in Wien gefunden worden. Nach Angaben der Exekutive lag er bei der Dammkrone zwischen Nord- und Floridsdorfer Brücke.

Die Wiener Gerichtsmedizin soll nun die Zusammenhänge klären. Zudem fand ein Polizeiboot Tierknochen im Wasser. Zu Spekulationen, dass der menschliche Knochen zu einem der vier Vermissten nach dem Bootsunglück der „Grein“ auf der Donau bei Wien gehörte, wollte sich die Polizei nicht äußern.


Die „Grein“ war am 4. November oberhalb des Kuchelauer Hafens mit einem Schubverband kollidiert, dabei starben vermutlich sechs Insassen. Vier von ihnen gelten offiziell als vermisst.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Menschlicher Knochen auf der Donauinsel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen