Mehrere Zimmerbrände in Wien

Symbolfoto
Symbolfoto
Mehrere Zimmerbrände hielten die Feuerwehr in der Nacht auf Sonntag in Wien in Atem. Insgesamt vier Mal mussten die Florianis zu teilweise durch Adventkränze ausgelösten Feuern ausrücken.

Am Heiligen Abend gegen 19.30 Uhr brach der erste Brand aus. In einer Wohnung in der Alser Straße in der Josefstadt fing der Adventkranz im Wohnzimmer Feuer. Der Wohnungsinhaber versuchte noch, das brennende Reisig in der Badewanne abzulöschen. Dabei zog sich der ältere Mann großflächige Verbrennungen dritten Grades an beiden Händen und Füßen zu. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 0.30 Uhr mussten die Florianijünger zum nächsten Einsatz geholt werden. Ebenfalls durch einen Adventkranz ausgelöst wurde ein Brand in einer Wohnung am Loquaiplatz in Mariahilf. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern. Die Bewohnerin konnte sich zuvor samt ihren Hunden retten. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Aus unbekannter Ursache brach gegen 2.00 Uhr im Wirtschaftsraum einer Wohnung in der Burggasse in Neubau ein Feuer aus. Das Zimmer war beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand, die Gangfenster geborsten. Im Verlauf des Einsatzes trafen die Wohnungsinhaber ein. Untersuchungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Gegen 6.00 Uhr brach ein Feuer in einem Wohnzimmer in der Endresstraße in Liesing aus, der Raum stand bald in Vollbrand. Was die Ursache des Brandes war, ist noch nicht geklärt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mehrere Zimmerbrände in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen