Mehrere Raufereien mit Messerattacken in Wien

Zwei Messerstechereien in Wien.
Zwei Messerstechereien in Wien. ©APA
Gleich zwei Raufereien endeten am Freitag in Wien mit Messerattacken. In Wien-Simmering und in der Brigittenau wurden Männer verletzt.

Vor einem Wohnheim in Simmering hatte ein 17-jähriger irakischer Staatsangehöriger einem 15-jährigen Afghanen im Zuge eines Streits mit einem Messer in den Unterleib gestochen. Polizisten nahmen den Verdächtigen unweit des Tatortes fest, das Opfer begab sich selbstständig ins Krankenhaus, berichtete die Polizei.

Auch ein Raufhandel mit acht Beteiligten in einem Lokal in der Leystraße in Wien-Brigittenau endete mit einer Messerattacke. Ein 58-jähriger kroatischer Staatsbürger soll dabei ein Messer gezogen und einen 49-jährigen Mann mit einem Stich in den Rücken schwer verletzt haben. Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen im Lokal fest. Mit Unterstützung der Diensthundeeinheit wurde das Lokal durchsucht und die versteckte Tatwaffe sichergestellt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mehrere Raufereien mit Messerattacken in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen