Mehrere Anschläge im Irak fordern Tote

©AP
Bei Anschlägen sind am Montag im Irak zehn Menschen getötet worden.
Bilder aus dem Irak

Drei Personen wurden durch die Explosion einer Autobombe in einem Bagdader Einkaufsviertel im Stadtteil Mansur getötet, neun verletzt. Im Stadtteil Sadr City tötete eine an einem Kleinbus angebrachte Bombe eine Person und verletzte acht weitere Menschen. Außerhalb der Hauptstadt erschossen Aufständische in der Nähe der Stadt Abu Ghraib einen Mann und zwei seiner Söhne.

Ein Polizeisprecher sagte, vermutlich hätten die Attentäter den Bruder des Vaters gesucht, der ein bekanntes Mitglied einer Anti-Terror-Miliz sei. Südlich von Bagdad töteten als irakische Soldaten verkleidete Aufständische drei Brüder und verletzten einen vierten Bruder. Ihr Vater sei als Kritiker der Al Kaida bekannt, sagte ein Polizist.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Mehrere Anschläge im Irak fordern Tote
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen