Mehr als eine Affäre

Die Tinte auf den Scheidungspapieren von Sean und Robin Wright Penn ist noch nicht getrocknet, da präsentiert er auch schon seine Neue: Jessica White, ein Model mit bewegter Vergangenheit.

Wenn Sean Penn und seine neue Begleitung ausgehen, dann richtig. Das war schon beim ersten verbrieften Abend im Londoner Soho-Hotel so. Und das war nun auch in Manhattan so: Im Hotel Griffou verdrückten die beiden Huhn und Wodka, zum Dessert ging?s ins Mercer Hotel, und am Schluss landete das Paar im Abe & Arthur?s, einem neuen In-Lokal im Meatpacking District. Dort delektierten sich Penn und die mittlerweile als Jessica White enttarnte Affäre allerdings nur mehr aneinander. “Sie legte ihren Kopf an seine Schulter, die beiden hielten die ganze Zeit Händchen. Zwischen den beiden dürfte es ernst sein”, erzählt ein ebenfalls anwesender Gast.

Schnell getröstet!

Nur wenige Wochen nachdem er die Scheidung von Robin Wright Penn ? der Mutter seiner zwei Kinder ? eingereicht hat, präsentiert Hollywoods berüchtigter Womanizer also eine neue Frau an seiner Seite. Ein Flirt wie mit Petra Nemcova oder Natalie Portman ist es wohl kaum. Sean und Jessica verstecken weder sich noch ihre Zuneigung füreinander. Warum auch? Man passt perfekt zusammen ? und das, obwohl die 25-jährige Schöne flotte 24 Jahre jünger ist als der 49-jährige Schauspieler. Er ist der ewige Bad Boy Hollywoods, der mit Prügeleien, viel Alkohol und noch mehr Frauen Schlagzeilen machte.

Sie steht ihm in Sachen Lebenserfahrung allerdings kaum nach: Im Juli verriet White, dass ihr Traummann so sein sollte wie ihr Daddy ? der starb, als sie gerade mal acht war. Zumindest altersmäßig ist Sean also die Vaterfigur, nach der Jessica immer gesucht hat. Die kann das Model, das nach dem familiären Drama in eine selbst- zerstörerische Jugend geschlittert ist, gut gebrauchen: Alkohol mit 12, Marihuana mit 13, später Kokain. Noch dazu wurde White sexuell missbraucht. Und ihre Beziehungen mit Vin Diesel und John Legend scheiterten grandios. Dafür florierte die Karriere: Jessica modelte für “Vogue”, “Sports Illustrated” (Swimsuit Edition), “Harper?s Bazaar”, GAP, Chloé und Maybelline (siehe Foto oben).

Penn, der rettende Engel?

Die Muse von Ralph Lauren, Marc Jacobs und Tommy Hilfiger wird bereits als neue Naomi Campbell gefeiert. Viel Lob, viel Ehr, aber glücklich machte Jessica das alles nicht. Also zog sie sich vor einiger Zeit in ihre Heimat Buffalo zurück, wo sie Gott und das Leben ohne Drogen entdeckte. Zurzeit schreibt sie gerade ein Buch über ihre Vergangenheit und engagiert sich in ihrer Angel Wings Foundation, die Missbrauchsopfern hilft. Vielleicht wird ja jetzt endlich auch ihr geholfen. Vom ewigen Bengel Sean Penn, der vielleicht ihr rettender Engel ist.

(Seitenblicke Magazin/Foto: AP, Maybelline)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Mehr als eine Affäre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen