Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehr als 150.000 Euro Schaden: Bankomatkarten-Diebstahl in Wien

Wer kennt diesen Mann?
Wer kennt diesen Mann? ©APA/LPD Wien
Ein bisher unbekannter Täter stahl zwei Bankomatkarten, die sich auf dem Postweg befanden. Damit behob er mehr als 150.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.

Ein noch unbekannter Täter behob zwischen 10. April und 7. Juni mehrmals Bargeld vom Konto seiner beiden Opfer. Zuvor stahl der Mann die Bankomatkarten. Diese befanden sich vermutlich auf dem Postweg. Die Schadenssumme beläuft sich auf mehr als 150.000 Euro.

Bei einer Frau stahl er 550 Euro, seinem zweiten Opfer, einem Mann, entwendete er den Rest. Warum sich das Opfer erst nach zwei Monaten und dem Verlust von 150.000 Euro meldete, war am Dienstag unklar.

Mehr als 150.000 Euro behoben: Hinweise erbeten

Vom mutmaßlichen Täter konnte ein Lichtbild sichergestellt werden. Hinweise können beim Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 01-31310-57630 oder der Durchwahl 57800 abgegeben werden.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mehr als 150.000 Euro Schaden: Bankomatkarten-Diebstahl in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen