Medizin-Uni demonstriert

Symbolfoto &copy apa
Symbolfoto &copy apa
Gegen die Studienbedingungen an der Medizinischen Universität Wien (MUW) hat der Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) am Donnerstag demonstriert. Nach Polizeiangaben zogen rund 220 Studenten vom Anatomischen Institut in der Währingerstraße bis zur Uni Wien.

Die Veranstalter sprachen in einer Aussendung von 400 Teilnehmern. Die Hochschülerschaft der MUW hat sich von der Kundgebung bereits im Vorfeld distanziert.

Grund für den Protest ist unter anderem die im Vorjahr neu eingeführte „Summativ integrierte Prüfung“ (SIP) 1, die für das Aufsteigen in den nächsten Studienabschnitt positiv absolviert werden muss. Gleichzeitig steht allerdings nur eine bestimmte Anzahl an Plätzen in diesem Abschnitt zur Verfügung, weshalb Studenten trotz positiver Prüfung ein Jahr auf den Aufstieg warten müssen.

Entscheidend für die Auswahl ist dabei das Antrittsdatum und die erreichte Punktezahl. Die MUW lege dabei einen „unmenschlichen Leistungsfetisch“ an den Tag, so VSStÖ-Wien-Vorsitzende Sylvia Kuba in einer Aussendung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Medizin-Uni demonstriert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen