Medien: General McChrystal beendet Militärkarriere

Nach seinem Rauswurf als US-Oberbefehlshaber in Afghanistan will General Stanley McChrystal nach Berichten amerikanischer Medien seine Militärkarriere beenden. Er habe die zuständigen Stellen des Heeres davon unterrichtet, dass er in den Ruhestand gehen wolle, berichtete das "Wall Street Journal" am Montag online unter Berufung auf einen Militärsprecher. Es gebe dafür allerdings noch kein Datum.

Präsident Barack Obama hatte sich vorige Woche von seinem Kommandanten in Afghanistan getrennt. McChrystal und enge Vertraute hatten sich zuvor in einem Zeitschriften-Artikel abfällig über mehrere Regierungsmitglieder und Diplomaten geäußert.

Am Dienstag sollte unterdessen im US-Senat das Bestätigungsverfahren von McChrystals Nachfolger beginnen, dem ehemaligen Oberbefehlshaber im Irak, David Petraeus. Der General leitet derzeit das US-Zentralkommando und muss noch vom Senat bestätigt werden. Das gilt aber als sicher.

Die von der NATO geführte Afghanistan-Schutztruppe ISAF werde weiter nach der von McChrystal entwickelten Strategie eingesetzt, erklärte NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen. “Auch wenn er nicht mehr der Kommandant sein wird, so bleibt die von ihm eingeführte Herangehensweise doch die richtige.”

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Medien: General McChrystal beendet Militärkarriere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen