AA

Mauhart tritt ab

Langzeitpräsident Beppo Mauhart erklärte am Montag, dass er bei der ÖFB-Hauptversammlung Anfang April als Kandidat nicht mehr zur Verfügung stehe. | ÖFB.at

Am 7. April geht die fast 18-jährige Regentschaft von Beppo Mauhart als ÖFB-Präsident zu Ende. In der Hauptversammlung des ÖFB wird Dipl. Ing. Friedrich Stickler, der Vorstandsdirektor der Österreichischen Lotterien GesmbH, zum neuen ÖFB-Boß gewählt. Darauf einigte sich am Montag spätabends in Salzburg der Wahlausschuss mit dem Vorsitzenden Bruno Leherbauer, den neun Landesverbandspräsidenten, Peter Svetits als Bundesligavertreter und Alfred Ludwig als Protokollführer.

Der 53-Jährige blieb bei der Wahlausschussitzung im Salzburger Hotel Rosenberger als einziger Kandidat über, nachdem Mauhart telefonisch seinen Rückzug erklärt und die weiteren Kandidaten, der nicht anwesende Bundesliga-Präsident Frank Stronach und Schiedsrichterchef DDr. Gerhard Kapl, ihre Bewerbungen zurückgenommen hatten.

In der noch verbleibenden Zeit werde er sich intensiv einigen Projekten widmen, vor allem der gemeinsamen EM-Bewerbung mit der Schweiz. Für seinen präsumtiven Nachfolger Friedrich Stickler sind die Fokussierung kurz- und falls erfolgreich mittelfristig auf die EM-Bewerbung, langfristig auf die Nachwuchsarbeit und den Fußballsport generell die herausragenden Vorhaben. Was den neuen Teamchef Hans Krankl betrifft, so “stehe ich voll hinter der Entscheidung der Task Force”. Stickler ist überzeugt, “dass der Hans Krankl mehr als motiviert ist und sich mit allem, was er hat, engagieren wird.”

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Mauhart tritt ab
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.