Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Massive Regenfälle: Pärchen saß auf Insel in der Ybbs fest

Der Polizeihubschrauber rückte zur Rettung aus.
Der Polizeihubschrauber rückte zur Rettung aus. ©pixabay.com (Sujet)
Nach massiven Regenfällen musste ein Pärchen am Montag mit dem Polizeihubschrauber aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Per Polizeihubschrauber ist am Montag ein Pärchen von einer Insel in der Ybbs gerettet worden. Die Frau und der Mann waren nach massiven Regenfällen vom Wasser eingeschlossen, die Akkus ihrer Mobiltelefone mittlerweile leer. Sie hatten seit Samstag gezeltet, bestätigte die Landespolizeidirektion Niederösterreich einen Online-Bericht des "Kurier". Das Duo blieb unverletzt.

Polizeihubschrauber rettete Pärchen von Insel in Ybbs

Beamte der Polizeiinspektion Ulmerfeld-Hausmening waren Montagfrüh informiert worden, dass eine 29-Jährige aus dem Bezirk Amstetten und ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land zwischen Kematen a.d. Ybbs und Hausmening ein Zelt aufgeschlagen hätten und nicht erreichbar seien.

Aufgrund von Fotos, die ein Verwandter erhalten hatte, wurde der Standort ermittelt. Weil eine Rettung durch die Feuerwehr wegen der starken Ybbs-Strömung nicht möglich war, wurde die Flugpolizei angefordert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Massive Regenfälle: Pärchen saß auf Insel in der Ybbs fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen