Massenausbruch illegaler Einwanderer in England

Nach einem Massenausbruch illegaler Einwanderer hat die britische Polizei am Montag mit Hubschraubern und Suchhunden versucht, die entkommenen Häftlinge wieder einzufangen.

Aus einem Gefängnis in Campsfield im Distrikt Oxfordshire waren 26 Männer ausgebrochen, wie eine Sprecherin des Innenministeriums mitteilte. Die Insassen hatten Feuer gelegt und das so entstandene Durcheinander zur Flucht genutzt. Nach einer ersten Suchaktion nahm die Polizei zwölf der Geflüchteten wieder fest, 14 waren in der Nacht zum Montag weiter auf der Flucht. Die Polizei warnte, es handele sich um verurteilte Kriminelle. Die meisten seien wegen Raubes hinter Gittern.

Die Ministeriumssprecherin fügte hinzu, die Männer hätten ihre Strafen alle abgesessen und sollten abgeschoben werden. Ein Polizeisprecher erklärte, es sei ein „erhebliches Aufgebot“ im Einsatz, um die noch flüchtigen Häftlinge so schnell wie möglich wiederzufinden. Nach Schätzung des Innenministeriums leben in Großbritannien 430.000 illegale Einwanderer, manche Schätzungen gehen sogar von 570.000 aus.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Massenausbruch illegaler Einwanderer in England
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen